ČESKY • ENGLISH

Dopravní podnik Ostrava a.s.

Der öffentliche Verkehr in Ostrava

Der öffentliche Verkehr in Ostrava ist Teil eines integrierten Verkehrssystems ODIS.
Der Tarif des Verkehrsunternehmens Ostrava a.s. ist eine Kombination von einem Zonentarif und einem Zeittarif, und ein Umsteigen ist damit möglich. Bei Langzeitkarten gilt eine Zonenbeschränkung, bei Kurzzeitkarten im Tarifbereich STADT (Zonen 1, 2, 3 und 4) und im Tarifbereich XXL (Zonen 9, 10, 12, 13, 14, 16, 17, 18, 19, 20, 25) gilt eine Zeitgrenze.

Fahrscheinarten

  • Kurzzeitfahrschein (z.B. 10 Min. = 16 CZK, 30 Min. = 20 CZK, 60 Min. = 28 CZK)
  • Tagesfahrschein
  • Mehrtagesfahrschein (7 Tage bis 365 Tage) für ein Abonnement

Unser Tipp
Tagesfahrschein mit Umsteigeoption für alle Verkehrsmittelarten mit Gültigkeit innerhalb des Stadtgebietes von Ostrava zum Preis von 80 CZK.

Fahrscheinverkauf

  • Fahrscheinautomaten (an mehr als 100 Stellen in der Stadt)
  • Verkaufsstellen des Verkehrsunternehmens für Fahrausweise
  • Bei externen Verkäufern (gekennzeichnet durch das Fahrscheinsymbol)
  • Zusätzlicher Verkauf beim Fahrer (mit Zuschlag)
  • Online-Zahlung - SMS Ticket

Fahrscheinbenutzung
Sofort nach dem Einsteigen entwerten Sie bitte den Fahrschein in den elektronischen Entwertern, die sich bei allen Türen befinden! Der entwertete Fahrschein gilt für die ganze Zeit, die der Fahrscheinart und dem Fahrscheinpreis entspricht. Fehler bei der Entwertung melden Sie bitte dem Fahrer.

Angaben auf dem Fahrschein

Angaben auf dem Fahrschein

Hinweis

Beförderungskontrolle
Der Fahrgast ist verpflichtet, einer berechtigten Person des Verkehrsunternehmens einen gültigen Fahrausweis vorzuzeigen. Falls er dies nicht tun kann, ist er verpflichtet, das Fahrgeld und einen Aufpreis bis 1 500 CZK zu zahlen. Der entwertete Fahrschein gilt für die Zeit, die der Fahrscheinart und dem Fahrscheinpreis entspricht. Fehler bei der Entwertung melden Sie bitte dem Fahrer.

 

In der Zeit zwischen 20 Uhr abends und 4 Uhr früh steigen Sie bitte in Autobusse und Oberleitungsbusse nur durch die Vordertür ein. Nach dem Einstieg entwerten Sie sofort den Fahrschein oder zeigen Sie dem Fahrer einen gültigen Fahrausweis.

 

Der Fahrgast darf bis zu drei Gepäckstücke mitführen. Falls ein Gepäckstück die Ma-e 30 x 40 x 60 cm überschreitet und von der Beförderung nicht ausgeschlossen ist oder kostenlos befördert werden darf, ist die Zahlung eines Zuschlags zum Fahrgeld erforderlich.

Startseite